Pflegetipps

Für Ihre ASKANIA Armbanduhr

Magnet

Reinigung

Stöße

Salzwasser

Lederarmband

Wasserdichtigkeit

Magnetfelder

Ein Automatikwerk ist eine komplexes mechanisches Instrument, das aus einer Vielzahl von Metalllegierungen gefertigt wird. Magnetfelder, die beispielsweise von Lautsprechern, Smartphones oder Mikrowellen ausgestrahlt werden, können das Werk magnetisieren und zu Ungenauigkeiten führen.  

Vermeiden Sie aus diesem Grund die Nutzung in einem solchen Umfeld, sofern Ihre Askania-Uhr kein antimagnetisches Gehäuse besitzt.

Reinigung

Verzichten Sie bei der Reinigung Ihrer Askania-Armbanduhr auf aggressive Reiniger. Diese können die Dichtungen und das Gehäuse angreifen und zu Undichtigkeiten der Uhr führen.

Reinigen Sie Ihre Uhr regelmäßig, vor allem nach dem Sport, mit einem weichen Mikrofaser- oder Baumwolltuch.

Stöße

Askania-Uhrwerke sind robust und stoßsicher gebaut. Jedoch sollten Sie gravierende Stöße vermeiden, da darunter die Ganggenauigkeit leiden kann.

Gegebenenfalls können auch schwerwiegende Schäden an Rotorachse und eine Verschiebung der Lagersteine auftreten.

Salzwasser

Um die Lebensdauer einer Askania Armbanduhr zu erhalten, sollten Sie Ihre Askania nach dem Schwimmen im Salzwasser mit Süßwasser abspülen. Salzwasser ist gegenüber Metall, Silikon und Gummidichtung sehr aggressiv und kann bei unsachgemäßer Benutzung im Salzwasser den Alterungsprozess beschleunigen.

Lederarmband

Ein Askania Lederarmband besitzt höchste Verarbeitungsqualität und besten Tragekomfort. Da Leder ein organisches Material ist können Feuchtigkeit, Chemikalien, Seifen und Salzwasser die Lebenszeit eines Armbands deutlich reduzieren.

Bei Krokodilleder-Armbändern sollte der Wasserkontakt komplett vermieden werden.

Wasserdichtigkeit

Askania Uhren besitzen, je nach Modell, eine unterschiedliche Wasserdichtigkeit. Die Angaben beziehen sich auf den theoretischen Wasserdruck in Bezug auf die Wassertiefe. Dabei entspricht ein Bar zehn Meter Wassertiefe.

Hier eine Orientierungshilfe:
3 Bar: Diese Uhren sind spritzwassergeschützt.
5 Bar: Baden, Duschen, Händewaschen stellen kein Problem dar.
10 Bar: Diese Uhr ist gut geeignet für z. B. Schwimmen und Schnorcheln.
20 Bar: Mit dieser Uhr ist z.B. Freitauchen problemlos möglich.
30-50 Bar: Mit diesen Uhren ist fast alles machbar.

magnet

Magnet

Ein Automatikwerk ist eine komplexes mechanisches Instrument, das aus einer Vielzahl von Metalllegierungen gefertigt wird. Magnetfelder, die beispielsweise von Lautsprechern, Smartphones oder Mikrowellen ausgestrahlt werden, können das Werk magnetisieren und zu Ungenauigkeiten führen. Vermeiden Sie aus diesem Grund die Nutzung in einem solchen Umfeld, sofern Ihre Askania-Uhr kein antimagnetisches Gehäuse besitzt.

Reinigung

Reinigung

Verzichten Sie bei der Reinigung Ihrer Askania-Armbanduhr auf aggressive Reiniger. Diese können die Dichtungen und das Gehäuse angreifen und zu Undichtigkeiten der Uhr führen. Reinigen Sie Ihre Uhr regelmäßig, vor allem nach dem Sport, mit einem weichen Mikrofaser- oder Baumwolltuch. Vermeiden Sie aus diesem Grund die Nutzung in einem solchen Umfeld, sofern Ihre Askania-Uhr kein antimagnetisches Gehäuse besitzt.

Stöße

Stöße

Askania-Uhrwerke sind robust und stoßsicher gebaut. Jedoch sollten Sie gravierende Stöße vermeiden, da darunter die Ganggenauigkeit leiden kann. Gegebenenfalls können auch schwerwiegende Schäden an Rotorachse und eine Verschiebung der Lagersteine auftreten.

Salzwasser

Salzwasser

Ein Askania Lederarmband besitzt höchste Verarbeitungsqualität und besten Tragekomfort. Da Leder ein organisches Material ist können Feuchtigkeit, Chemikalien, Seifen und Salzwasser die Lebenszeit eines Armbands deutlich reduzieren. Bei Krokodilleder-Armbändern sollte der Wasserkontakt komplett vermieden werden.

Das hier ist der Platzhalter für die Beschreibung die hier steht wenn es richtig eingetragen ist.  WASSERDICHTIGKEIT Das hier ist der Platzhalter für die Beschreibung die hier steht wenn es richtig eingetragen ist.  WASSERDICHTIGKEIT

Wasserdichtigkeit

Askania Uhren besitzen, je nach Modell, eine unterschiedliche Wasserdichtigkeit. Die Angaben beziehen sich auf den theoretischen Wasserdruck in Bezug auf die Wassertiefe. Dabei entspricht ein Bar zehn Meter Wassertiefe.
Hier eine Orientierungshilfe:
3 Bar: Diese Uhren sind spritzwassergeschützt.
5 Bar: Baden, Duschen, Händewaschen stellen kein Problem dar.
10 Bar: Diese Uhr ist gut geeignet für z. B. Schwimmen und Schnorcheln.
20 Bar: Mit dieser Uhr ist z.B. Freitauchen problemlos möglich.
30-50 Bar: Mit diesen Uhren ist fast alles machbar.

Service-Kontaktformular

Finden Sie Ihre persönliche ASKANIA Armbanduhr